Medienpädagogisches Schulentwicklungsziel

Im Rahmen der Medienentwicklungsplanung galt es, ein Schulentwicklungsziel auszuformulieren, das Grundgedanken und medienpädagogische Zielsetzungen zur Medienbildung beinhaltet. Es erhält somit den Stellenwert eines spezifischen Leitbilds. Bezüge zur Leitperspektive Medienbildung aus dem aktuellen Bildungsplan 2016 sowie zum allgemeinen Leitbild der Schule werden nahegelegt. Die Steuergruppe MEP hat sich für folgende Fassung entschieden.

Medienpädagogisches Schulentwicklungsziel.pdf

 

Abschluss der schulinternen Medienentwicklungsplanung (MEP)

Nach einer umfassenden Bestandsaufnahme zur Ausstattung am Scholl und der Erstellung von Projektskizzen und Mediencurricula in den einzelnen Fachschaften hat die Steuergruppe die Arbeit am MEP weitergeführt. Als Ergebnis der fachgebundenen Ausrichtung steht nun eine umfassende, 75 Seiten starke Projektliste sowie ein differenziertes Mediencurriculum der Schule. Die Steuergruppe hat die einzelnen Konzepte geprüft, den darin abgeleiteten Medienbedarf zusammengefasst und in eine zentrale Bedarfsliste überführt. Dieser Schritt hat richtungsweisende Entscheidungen und Priorisierungen erfordert, die sorgfältig erwogen und intensiv diskutiert wurden.

Das Dokument hat zwar zunächst keinen bindenden Charakter, macht aber die Schwerpunktsetzung unserer Schule deutlich und steckt den Rahmen für Gespräche und Verhandlungen mit dem Schulträger ab. Es ist allerdings zu befürchten, dass dem angemeldeten Bedarf nicht vollumfänglich entsprochen werden kann.

Konkrete Bedarfsanmeldung des Scholl-Gymnasiums.pdf

Melden Sie sich bitte mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:

Anmelden